Rezepte

Diese Seite ist NEU!

Ich werde hier nach und nach leckere vegane Rezepte die ich entwickelt habe oder auch Varianten von bereits bestehenden Rezepten posten.

Auf meiner Facebookseite "Tilo Hausmann vegane Kochevents" finden Sie noch weitere Rezepte zum Nachkochen.

 

Rote Teufel Taler

2 Stk. geräucherter Lupeh (Lupinen Tempeh) zerbröseln dazu

100 g klein gewürfelte Paprika geben, dann

50 g rote Zwiebel sehr fein würfeln und

1 EL Tamari einrühren. Würzen mit

1 TL Paprika edelsüss, 2 TL Majoran, ½ TL Koriander (gemahlen)

1 gestr. EL Senf, Prise Kurkuma, je nach Geschmack Chilipulver

Alles mit dem Stabmixer pürieren  und

ca. 3 geh EL Lupinen- oder Sojamehl gut einkneten.

Mit den Händen ca. 12 kleine „Taler“ formen die etwa 20 Minuten

auf einer Unterlage ruhen müssen. Dann in Öl kurz auf beiden Seiten anbraten.

 

MIO MIO LUPINENPFANNE

 

Die Marinade eignet sich zum Grillen oder als MIO MIO LUPINENPFANNE!

 

 

 

 

 

 

 

MIO MIO Marinade
100 ml MIO MIO MATE in eine Schüssel geben
3 EL Tamari Sojasauce (Glutenfrei)
1 EL geröstetes Sesamöl
2 EL Rapsöl
1 Knobizehe gehackt
1 kl. Rote Zwiebel in Stücken
Salz, Pfeffer, Chillipulver nach Geschmack

Alles gut vermischen und dann

2 LupinenSteaks/FILETS
1 kl. Batate (Süßkartoffel) in Stücken
1 kl. Zucchini in Stücken, mehrere Stunden in der MIO MIO Marinade marinieren.

Ihr könnt daraus Spieße machen oder wie ich, das Ganze in einer Grillpfanne gut anbraten und immer wieder mit der MIO MIO Marinade angießen, bis diese verbraucht ist. Schmeckt auch gut zu Kurkumareis.

 

Rührtofu Schwarzwald Art

85 g Black Forest Tofu von Taifun oder    Schwarzwald Tofu von Tukan in Würfel schneiden

200 g Tofu Natur (z.B. Jubiläumstofu aus deutschen Sojabohnen von Taifun) zerbröseln

Den Räuchertofu mit etwas neutralem Kokosfett anbraten und nach einigen Minuten dann die Tofubrösel mit untermischen. Entweder mit „Scrambled Tofu“ von VITAM anmischen oder einfach mit

1 Prise Kala-Namak-Salz

1 Prise Pfeffer

1 Prise Kurkuma

und nach Wunsch mit Röstzwiebeln ( glutenfrei) bestreuen.

Wer seinen Rührtofu etwas „flüssiger“ mag kann gerne Pflanzensahne untermischen! Lecker dazu schmecken auch die neuen Antipasti von Taifun oder Tukan!

LiLu Köfte

 

100 g rote Linsen mit

150 g Lupinenschrot in

Ca. 400 ml Wasser für 1 Std. einweichen. Danach abgießen und in

400 ml frischem Wasser für 10 Min bei offenem Deckel leicht kochen. Dann die Masse für

10 Min bei geschlossenem Deckel ziehen lassen. Mit

1 Tl Salz, Pfeffer, Chilipulver, Kurkuma, Kreuzkümmel, Muskat und ca. 5g „Barbossas Karibische Küche“ von Sonnentor mischen.

25 g Röstzwiebelpulver (auf Wunsch glutenfrei! selbst mahlen) dazu

25 g Röstzwiebeln (auf Wunsch glutenfrei) ebenso.

40 g Lupinen- (oder Soja-)mehl und

1 TL Johannisbrotkernmehl gut untermischen.

Die Masse 20 Min. durchziehen lassen und dann zu Köfte formen.

Schmeckt in einem Salatblatt mit etwas Pul Biber bestreut sagenhaft und ist glutenfrei!

 

LiLu-Burger

 

LiLu-Köfte Teig herstellen und zusätzlich:

1 TL Hefeflocken

1 TL Johannisbrotkernmehl

1-2 Tropfen Agavendicksaft untermischen.

Nach 20 Min. Ruhezeit (unbedingt einhalten!!!) Burger formen und in einer Pfanne anbraten.

Burger Buns (auf Wunsch glutenfrei) mit Salat, roter Bete und worauf ihr Lust habt belegen.


 

Mit LUPEH gefüllte Paprika

 

Den Backofen auf 200°C (Ober/Unterhitze) vorheizen.

 

3 Paprika aushölen und mit Salz und  1 TL Sojasauce (Tamari) einstreuen bzw. ausschwenken.

 

1 EL Rapsöl erhitzen und darin

1 LUPEH (Lupinentempeh von Albert`s) fein zerbröseln und in der Pfanne anbraten.

 

1 mittelgroße Zwiebel in kl. Würfel dazu geben und weiter anbraten.

Ca. 80 g TK Erbsen mit in die Pfanne geben und

1 Handvoll in Streifen geschnittene Zuckerschoten ebenso. Zum Abschluss noch

ca. 150 g gegarte Kidneybohnen zur Masse dazu. Mit

1 EL Tamari, Boxhornkleesaat, Schabziger Klee und etwas Pfeffer würzen.Mit

 

1 EL Lupinenmehl (oder Sojamehl) bestreuen und

100 ml ungessüsten Mandeldrink mit unterrühren, sodass sich die Masse etwas bindet.

½ Bund glattblättrige Petersilie fein hacken und untermischen.

 

Nun die Paprika mit der Masse füllen und auf jede als Topping

1 TL braunes Mandelmuß und

1 TL Zitronensaft geben.

 

Die Paprika aufrecht stehend in eine mit etwas Öl eingepinselte Auflaufform geben und für

ca. 30 Minuten in den Backofen stellen.

 

Dazu  können Sie Vollkornreis und eine Sauce reichen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schwarzwurzelgemüse zu gebratenem Topinambur mit Pilzhack an Lupinensauce

 

 

Ca. 150g Champignons putzen und kleinhacken. Auf ein Backblech verteilen und etwa eine halbe Std.  im Backofen (50°C) oder auf der Heizung fermentieren lassen…..

Ca. 500 g Schwarzwurzeln schälen abwaschen, klein schneiden und direkt in kaltes Wasser mit

2 TL Essig

1 TL Zitronensaft

1 Prise Salz

1 TL Reissirup

etwas frisch geriebener Muskat.

Nun die Schwarzwurzeln leicht mit Wasser bedeckt 20 Min kochen.

Ca. 100 g Topinambur in Scheiben (für Bratkartoffeln!) schneiden und mit einem Küchentuch abdecken.

Wenn die Schwarzwurzeln 20 Min gekocht haben gib die Topinamburscheiben mit in den Topf und koche beides bei niedriger Temperatur nochmals 10 Min. Dann nimm die Topinamburscheiben vorsichtig heraus und lege sie auf ein Küchentuch zum trocknen. Die Schwarzwurzeln lasse bis zum Anrichten im Topf. Nachdem die Topi-Scheiben trocken sind, brate sie in ca. 2 TL Rapsöl schön von beiden Seiten an und lagere sie dann auf ein Küchentuch. Nun das Pilzhack kurz in der jetzt freien Pfanne kräftig anbraten und mit etwas Pfeffer und Salz abschmecken. Zusammen mit der Soße servieren!

Guten Appetit!

 

Lupinensauce

1-2 TL Rapsöl in einem Topf erhitzen

1-2 EL ganz fein gehackte Zwiebeln darin anbraten. Mit

100 ml ungesüßtem Mandeldrink ablöschen und

75  g LUSTreich natur von alberts  mit einrühren

1 EL Mandelmus zum eindicken mit einrühren und mit

1 Msp Senf, Salz, Pfeffer, Muskat und Kurkuma abschmecken

Variante: Anstatt Jodsalz einfach Kala Namak Salz, dann ist es eine "Eier"- Sauce....

Lupinensalsa

1 Pk Lupinenaufstrich pepp (alberts)
2 EL gehackte Zwiebeln
1 gehackte Knoblauchzehe
1 Tomate gewürfelt
ca. 200 g Tomatenstücke natur aus der Dose (z.B. Alnatura)
etwas frisches Koriandergrün gehackt
etwas Petersilie gehackt
2 TL Leinöl
2 Tropfen Agavendicksaft
Salz, Chilipulver, Pfeffer, Lupinen- oder Soyasauce

 

 

Hallo liebe Menschen!

Ich hab mal ein Gericht mit dem Black Forest Tofu von Taifun zubereitet. Der Tofu passt ausgezeichnet zu einem deftigen Gericht. Und hier vegane Schupfnudeln mit Sauerkraut und Tofu!

„vegane Schwarzwald Pfanne“

(für ca. 4 Menschen)

1 Packung „Black Forest Tofu“ von Taifun in kleine Würfel schneiden und mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten.

 

Schupfnudeln (ca.500g) selbst herstellen oder aus der Packung nach Anleitung garen und ebenfalls in der Pfanne mit anbraten.

 

Nun ca. 500g Sauerkraut ebenfalls kurz mit anbraten und mit etwas Kümmel bestreuen.

 

Zum Abschluss etwa 1 Tl braunes Soßenpulver mit einrühren und fertig ist eine deftige Mahlzeit!

 

Guten Appettit!

Lupinen Cordon bleu

1 Packung alberts LupinenFILET

2 Scheiben veganen "Käse" (z.B. "Wilmersburger Würzig")

2 dünne Scheiben Räucher Tofu (z.B.von alberts)

ca.1/2 Tasse Dinkelmehl 630 oder 1050

ca. 6 EL Semmelbrösel

ca. 2 EL Amaranth gepufft

Bratöl (z.B. Rapsöl)

 

Die "Ei-Mischung"

2 EL Lupinenmehl (oder Eiersatz, Sojamehl...)

2 EL Reiscuisine (oder Sojacuisine,Dinkelcuisine...)

1 EL veganes Schnitzelgewürz (zB. von Vantasic foods)

ca. 4 EL Wasser (alles gut vermischen)

 

Die Filets in der Mitte quer aufschneiden und die Außenseiten panieren, d.h. in Mehl kurz andrücken dann ebenfalls die Außenseite in die "Ei" Mischung

eintauchen und zuletzt in eine Mischung aus den Semmelbröseln und dem gepoppten Amaranth (geht auch super mit zerbröselten

ungesüssten Cornflakes) eindrücken.

 

In der Pfanne etwas Öl erhitzen und vom Räuchertofu passende, dünne Scheiben herunter schneiden die als "Schinken" knackig im Öl

angebraten werden.

Nun den Räuchertofu auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und genügend Öl in der Pfanne erhitzen, dass die Cordon bleu auch schön im Öl

braten können. Als Erstes die unpanierte Seite anbraten. Nach dem Wenden jetzt die panierte Seite schön golden ausbraten und

eine passende Scheibe veganen "Käse" auf der unpanierten Seite anschmelzen lassen.

 

Nach dem Herausnehmen aus der Pfanne das Cordon bleu auf einem Küchenkrep ebenfalls abtropfen lassen.

Jetzt mit dem Räuchertofu "füllen" und fertig ist das vegane Lupinen Cordon bleu!

 

Passt sehr gut zu Westernkartoffeln und gemischtem Gemüse oder frischem Salat!

 

 

 

 


 

Deftiger Lupinen- Bärlauch Topf

 

230 g Kartoffeln (roh) waschen und mit Schale in ganz dünne Scheiben schneiden.


Mit reichlich neutralem Kokosfett in einer Pfanne mit etwas höherem Rand gut anbraten.

Nach ca. 5 min 2 alberts Lupinenfilets in Würfeln dazu geben und weitere 5 min braten.
Nun 1 Zwiebel gewürfelt ebenfalls dazu geben und kurz mit anschwitzen.


1 geh. Esslöffel Dinkelmehl darüber streuen und gleichmäßig verteilen.
300 ml. Pflanzendrink nach und nach unterrühren bis eine sämige Soße entsteht.
Kochstelle ausschalten und mit 3 EL gehacktem Bärlauch, reichlich Pfeffer,

einer Prise Jodsalz, etwas Kurkuma und 1 EL Hefeflocken würzen.

 

Dazu schmecken gegarte Kastanien sehr lecker!


Guten Appetit!

Tilo Hausmann Dienstleistungen
Marnheimer Str. 7
67294 Gauersheim

Telefon: 06355/3872

 

 

Mitglied im:

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tilo Hausmann Dienstleistungen, Gauersheim